Warum Mediation? Was genau versteht man unter einer Mediation?

 

Oft stecken Personen  in einem nicht enden wollenden Streit, sie verharren in ihren Sichtweisen und Positionen, kommen "an den anderen nicht mehr heran". Die Meinungsverschiedenheiten haben zu einem Streit geführt, der scheinbar nur noch über den Anwalt oder das Gericht geklärt werden kann.

 

Die Lösung: Mediation.

In einer Mediation wird mithilfe von bestimmten speziellen Techniken die Kommunikation zwischen zwei oder mehreren Konfliktparteien vermittelt, d.h. wieder hergestellt.

Mediation ermöglicht den Konfliktparteien damit, ihren Konflikt eigenständig lösen zu können.

Hierfür stehe ich Ihnen als Mediatorin zur Verfügung.

 

Konflikte müssen daher nicht im herkömmlichen Sinne gelöst werden.

Das Instrument der Mediation ist durchaus ein sehr sinnvoller Weg als Variante der außergerichtlichen Konfliktbeilegung.

 

Meine Rolle als Mediatorin ist die der Vermittlerin zwischen den Konfliktparteien. Ich versichere Ihnen Unabhängigkeit und Allparteilichkeit und helfe Ihnen dabei, die andere Seite zu verstehen und sich für neue Kommunikationswege zu öffnen.

 

In den meisten Fällen gelingt es den Parteien, eine Verständigung zu erzielen und ihren Konflikt für sich gut zu lösen. Sehr oft schließen die Konfliktparteien sogar eine verbindliche Vereinbarung dazu ab, wie es mit ihnen und ihrem Streit weitergeht.

 

Wann ist eine Mediation sinnvoll?

 

Solange Sie noch nicht an dem Eskalationspunkt angelangt sind, bei dem es quasi kein Zurück mehr gibt, macht eine Mediation immer Sinn. Umgekehrt ist in den Fällen, in denen die Konfliktparteien mit wechselseitigen Vernichtungsschlägen begonnen haben, eine Mediation ungeeignet. 

 

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass selbst bei Streitigkeiten, in denen die Fronten zwar schon sehr verhärtet, jedoch noch nicht unumkehrbar sind, eine Mediation die Lösung sein kann.

 

Sehr gut eignet sich das Instrument der Mediation im Falle der Trennung und Scheidung.

Hier spielen oftmals Emotionen eine sehr große Rolle, Verletzungen dominieren den Streit. Meist sind Fragen des Sorge- und Umgangsrechts,  oder auch finanzielle Fragen zu klären. Wenn Kinder betroffen sind, besteht die Gefahr, dass diese aufgrund des Streits zwischen den Eltern "unter die Räder" geraten, die Eltern den Blick auf ihre Kinder verlieren.

 

Mediation hilft, die Emotionen zu kontrollieren und eine optimale Lösung im Trennungsfalle zu erreichen. 

Sehr oft gelingt es den Konfliktparteien sogar, in der Mediation eine Vereinbarung zur Trennung und Scheidung zu schließen. Damit ersparen sich die Konfliktparteien ein jahrelanges Prozessieren vor Gericht, was nicht nur Geld, sondern vor allem Nerven kostet.

 

Kann ich Sie im Falle der Mediation in einer Scheidung vertreten?

 

Klare Antwort: Nein. Das Gesetz verbietet dies. Wenn Sie sich für eine Trennungs- und Scheidungsmediation entscheiden, können Sie zwar innerhalb dieser verbindliche Lösungswege erarbeiten, die in einer Vereinbarung enden. 

Dies hat dann den Vorteil, dass diese Probleme nicht mehr vor Gericht geklärt werden müssen und ein Scheidungsverfahren damit auch schneller ablaufen kann. Aber die Ehescheidung an sich muss dann eine Kollegin/ ein Kollege durchführen, der nicht als Mediator mit Sache befasst war. 

 

Was kostet eine Mediation?

 

Die Kosten für die Mediation tragen in der Regel die Konfliktparteien selbst.

Manche Rechtsschutzversicherungen sind ebenfalls bereit, die Kosten für eine Mediation zu tragen. Dies ist jedoch im Einzelfall zu klären. Ich rechne die Mediation zu Stundensätzen ab. Diese können Sie gerne bei mir per Email oder telefonisch erfragen. 

 

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Mediation? 

 

Gerne stehe ich Ihnen für ein kostenloses Aufklärungsgespräch zur Verfügung.

Rufen Sie mich an, oder schreiben Sie mir eine Email, ich berate Sie gerne!